SC Bad Grund erfolgreich in Sachsen

Drei Siege und ein zweiter Platz ist die Bilanz der Niedersachsen bei den Sächsischen Meisterschaften im Slalom und Riesenslalom in Oberwiesenthal bzw. Schöneck im Vogtland – und dabei wäre noch viel mehr drin gewesen.

Am Samstag stand der Riesenslalom auf der steilen FIS-Strecke “unter den Seilen” in Oberwiesenthal auf der Agenda. Jana Klostermeyer vom SC Bad Grund lag nach dem ersten Lauf der Damen im Nebelrennen von Oberwiesenthal nur 0,3 Sekunden hinter Lokalmatadorin Marie Christin Welter vom ausrichtenden ASC auf Rang 2. Bei den Herren lag Torsten Öhme vom SC Bad Grund nach Lauf 1 souverän auf dem 1. Platz. Gunnar Barke, ebenfalls Bad Grund, lag auf Platz 4 mit nur 0,1 Sekunden Rückstand aufs Podest. Ihre Fahrt kritisch analysierend, gaben sich Klostermeyer und Barke angriffslustig für den zweiten Lauf, doch soweit sollte es nicht kommen. Da der Nebel immer dichter wurde, verzichtete der Veranstalter sicherheitshalber auf die Durchführung des zweiten Durchgangs. Somit stand das Endergebnis fest.

Am Sonntag wurde das Slalomrennen in Schöneck im Vogtland ausgetragen. Jana Klostermeyer lag bereits nach dem ersten Lauf auf dem anspruchsvollen Hang in Führung und fuhr den Sieg nach einer kurzen Schrecksekunde in Lauf zwei nach Hause. Torsten Öhme lag nach dem 1. Durchgang auf dem 3. Rang hinter Felix Berthel vom ASC Oberwiesenthal. Gunnar Barke fuhr als Laufbester durchs Ziel und lag somit bei den Herren ebenfalls in Führung. Spannender konnte der zweite Lauf nicht werden: Nachdem Öhme seinen 2. Lauf sicher ins Ziel brachte und somit wiederum in Führung lag, kamen nur noch Berthel und Barke. Felix Berthel fädelte leider schon zu Beginn des Laufs ein und schied somit aus. Nun musste nur noch Barke mit fast einer Sekunde Vorsprung auf Öhme den Doppelsieg für den SC Bad Grund nach Hause fahren. Doch leichter gesagt als getan: Auch Barke patzte und schied ebenfalls aus, so dass der Sieg wieder an Torsten Öhme ging.

Bei den Schülern starten Noah Borchers vom SC 111NN Braunschweig und Finn-Jona Daske vom LSKW Bad Lauterberg für den Niedersächsischen Skiverband. Beide fuhren im Riesenslalom einen sehr guten 4. bzw. 5 Platz in ihrer Altersklasse ein. Trainingskollegin Friederike Huber vom Bremer Skiclub erreichte im Slalom Rang 5 ihrer Altersklasse.

About the Author

By Bernd Klostermeyer / Administrator, bbp_keymaster on Feb 13, 2017